Alles, was Sie über Smart Working wissen sollten

Morgens das Büro zu betreten und es erst abends nach Feierabend wieder zu verlassen, könnte, wenn man den neusten Entwicklungen glaubt, schon bald der Vergangenheit angehören. Neue und vor allen Dingen flexiblere Arbeitsformen, wie das Smart Working erobern die Geschäftswelt und sorgen damit für zufriedenere und produktivere Mitarbeiter.

Wohlfühloase Büro – so sehen Smart Working Arbeitsplätze aus

Vorbei sind die Zeiten von Einheitsschreibtischen und engen Einzelbüros mit weißen Wänden und dunklen Fußböden. Immer mehr Firmen vertrauen auf Studien, wie dem Steelcase Global Report, die belegen, dass die Gestaltung des Arbeitsplatzes einen enormen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit, das Wohlbefinden und die Motivation der Mitarbeiter hat.

Demnach weicht das klassische Office neuen, flexiblen und offenen Arbeitsbereichen. Mit einladend gestalteten Lounges und geräumigen Aufenthalts- und Meetingpoints entstehen zahlreiche Orte der Begegnung, die den informellen Austausch unter Kollegen über arbeitsbezogene Themen so einfach und angenehm wie noch nie machen. Diese offene Art der Kommunikation und Arbeitsweise motiviert die Mitarbeiter dazu, produktiver und effizienter zu arbeiten, was sich in der Erfolgsbilanz des Unternehmens bemerkbar macht.

Nicht nur das veränderte Erscheinungsbild des Büros spielt beim Smart Working eine große Rolle, sondern auch die Flexibilität im Hinblick auf Arbeitszeiten und Arbeitsort. Wer selbst entscheiden kann, wann er arbeitet, der ist erwiesenermaßen zufriedener. Schließlich ist es mit diesem Modell einfacher, Privat- und Geschäftsleben unter einen Hut zu bringen. Zudem sorgt die selbst gewählte Arbeitszeit für mehr Kreativität, da Arbeits- und Ruhezeiten dem eigenen Rhythmus angepasst werden können.

Werfen Sie hier einen Blick auf die schönsten und innovativsten Büroräume der Welt.

Smart Working: Arbeiten mit der Natur des Menschen

Wer die Geschichte der Menschheit bis in die Steinzeit zurückverfolgt, der wird feststellen, dass Besprechungen damals ganz anders gestaltet wurden als heute. Neben den fehlenden Räumlichkeiten und der nicht vorhandenen Ausstattung, wie stickigen Besprechungszimmern und überdimensionalen Konferenztischen, stand in den Meetings vor allem eines im Mittelpunkt: Der persönliche Austausch inklusive Blickkontakt.

Smart-Working-Arbeitsplätze sorgen dafür, dass wir Menschen wieder zu unserer natürlichen Arbeitsweise zurückfinden. Durch offene und einladend gestaltete Besprechungsbereiche, die auf klobiges und unpraktisches Mobiliar verzichten, wird eine direkte und persönlichere Art der Kommunikation unterstützt und ein effektiverer Austausch garantiert.

Moderne Technik macht es möglich

Während das Internet und die Smart Technology dafür sorgen, dass die Welt immer kleiner wird und Grenzen sowie lange Wege nur noch auf dem Papier existieren – werden die Büros von Morgen immer größer. Mithilfe modernen Kommunikationstools werden Mauern und Zeitzonen überschritten und Teamarbeit über verschiedene Kontinente ermöglicht.

 

Dazu zählen nicht nur die mittlerweile unverzichtbaren Smartphones, mit denen wir uns im Handumdrehen und von überall in das allmorgendliche neun Uhr Meeting einwählen, die wichtigsten E-Mails von unterwegs bearbeiten und mit allen wichtigen Dokumenten, die in unserer Cloud verwahrt sind, versorgt werden können. Sondern natürlich auch Laptops und Tablets, die ein effizientes Arbeiten im Home Office oder Coworking-Space garantieren. Unverzichtbar und immer mit dabei sind Smart-Working-Apps und Anwendungen wie Skype, Whatsapp oder Programme, die das gemeinsame Arbeiten via Screensharing erlauben. Die Möglichkeiten sind endlos, die physischen Grenzen eines traditionellen Büroraums werden nach und nach verschwinden und Platz für mehr Kreativität, Selbstbestimmung, Produktivität und Effizienz machen.

Die Kunst der Selbstoptimierung

Ein flexibles und selbstbestimmtes Arbeitsmodell bringt gleichzeitig mehr Verantwortung mit sich. Ein Smartworker muss mit seiner neu gewonnen Freiheit umgehen können und dazu in der Lage sein, selbstständig zu arbeiten sowie sich und sein Arbeitspensum effizient zu organisieren. Viele neigen im Home Office dazu, sich zu viel aufzuhalsen, schließlich verwischt die Grenze zwischen Arbeitszeit und Freizeit beim ortsunabhängigen Arbeiten schnell. Nützliche Tipps für das optimale Selbstmanagement finden Sie hier.

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? Sind Sie bereits ein etablierter Smartworker?

 

Trackback from your site.

Leave a comment

Wir nehmen Ihre Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegen!

Ihr Kunde ruft Sie an, doch Sie sind gerade beschäftigt, unterwegs oder in einem wichtigen Gespräch? Unsere professionellen Sekretärinnen nehmen Anrufe in Ihrem Namen entgegen und bearbeiten sie nach Ihren Vorgaben.

  • ✓ 24h telefonische Erreichbarkeit, an 365 Tagen im Jahr
  • ✓ Anrufannahme, Terminvereinbarung und Online Fax-Service
  • ✓ Muttersprachiges Sekretariat auch in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch
  • ✓ Kostenfreie Smartphone App für iOS und Android
  • Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an und Sie erhalten für Ihren ersten Monat 50 € Startguthaben.

    Jetzt Angebot anfordern und Startguthaben sichern!

    Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.

    Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.*